DRUCKEN

2008: Symposium 'Wettbewerb und Solidarität in der Krankenversicherung'


Gemeinsam mit der Fachhochschule Kärnten und der Kärntner Gebietskrankenkasse veranstaltete der Verein SV-Wissenschaft am 16.05.2008 in Warmbad Villach ein Symposium zum Thema “Wettbewerb und Solidarität in der Krankenversicherung“.

Symposium-Wettbewerb und Solidarität, 16.05.2008

Anliegen  der „SV-Wissenschaft“ war es, im Rahmen eines Symposiums mit Experten aus dem Gesundheitssystem und den anerkannten Wissenschaftern: Dr. Florian Buchner, M.P.H., Professur für Gesundheitsökonomie, FH Kärnten, Univ.-Prof. Dr. Jürgen Wasem, Inhaber des Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungslehrstuhls für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen und Dr. Klaus Jacobs, Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Institutes der Allgemeinen Ortskrankenkassen (WIdO), eine Annäherung an eines der sensibelsten Themen des heimischen Gesundheitswesens vorzunehmen und dabei die Werte der Solidarität bzw. deren Gewichtung im Deutschen System mit „Wettbewerb unter den Kassen“ zu beleuchten.

 

Unter der Leitung von Mag. Dr. Alfred Wurzer, Vorsitzender des Vereins SV-Wissenschaft und Univ. Prof. Dr. Herbert Janig, Leiter des Studiengangs „Gesundheits- und Pflegemanagement“ an der Fachhochschule Kärnten, konnten die 60 Tagungsteilnehmer gemeinsam mit den Referenten Erfahrungen aus dem Deutschen Krankenkassensystem diskutieren und dabei Formen der Leistungen, der Leistungserbringungen, Zugangsmöglichkeiten nach Versicherten - und Risikogruppen erörtern.

Symposium-Wettbewerb und Solidarität, 16.05.2008-I

Am Beispiel Deutschland, das vor 20 Jahren ein System weitgehend ohne Wettbewerb hatte und das inzwischen einen deutlichen Wettbewerb zwischen den Krankenkassen eingeführt und dieses System in der letzten Gesundheitsreform 2007 nochmals entscheidend weiterentwickelt hat, wurden die wichtigsten Aspekte des Themas erklärt und diverse brisante Fragen beantwortet:

  • Wettbewerb und Solidarität im Krankenkassensystem - hat das funktioniert?
  • Welche Veränderung hat der Wettbewerb mit sich gebracht?
  • Über welche Fortschritte kann man sich freuen?
  • Mit welchen Problemen hat man zu kämpfen?
  • Warum besteht die Gefahr von Risikoselektion in einem solchen System?
  • Was ist ein Risikostrukturausgleich?
  • Was sind die neusten Entwicklungen?

Retrospektiv betrachtet kommentierte Mag. Dr. Wurzer das Symposium in Villach wie folgt: „Wir sehen angesichts des großen Interesses an unseren wissenschaftlichen Tagungen die Bestätigung gegeben, dass unser Verein wichtige Impulse setzt und werden in Zukunft bestrebt sein, einen noch engerer Ausbau der Wissenschaftskooperationen zu bewerkstelligen, um dauerhafte Partnerschaften zwischen der Praxis der Sozialversicherung und der Wissenschaft und Forschung auf- bzw. auszubauen.“

 

Hier finden Sie die Tagungsvorträge zum Downloaden:

linkDr. Florian Buchner MPH, FH Kärnten (284.0 KB)

linkUniv.-Prof. Dr. Jürgen Wasem, Universität Duisburg-Essen (143.4 KB)

linkDr. Klaus Jacobs, AOK (3.0 MB)

Durch das PDF-Format haben Sie die Möglichkeit, sich oben stehende Dokumente anzusehen und auszudrucken. Sollte diese Software noch nicht auf Ihrer Festplatte installiert sein, so steht Ihnen nebenstehender Link zum kostenlosen Download zur Verfügung.